Schreibt ihr noch Weihnachtskarten? Vielleicht wäre es dieses Jahr eine schöne Idee, wo wir alle nicht so beieinander sein können, wie wir es gewohnt sind.

Aber was schreibt man jemandem, der dieses Jahr auch noch das 1. Weihnachten ohne eine geliebte Person verbringt? Selbst wenn es nicht das 1. Weihnachten ist, die Mehrheit von uns vermisst an Weihnachten jemanden ganz besonders.

Also, was könnt Ihr in eine Weihnachtskarte für einen trauernden Menschen schreiben, wenn sich „Frohe Weihnachten und tolles neues 2022“ komisch anfühlen?

🎄 teilt eine gemeinsame (Weihnachts-)Erinnerung. Das urkomische Geschenk, die feucht-fröhliche Weihnachtsfeier vor 5 Jahren…

🎄 teilt, dass Ihr auch jemanden vermisst an Weihnachten und wie Ihr damit umgeht oder was Euch gut tut.

🎄 teilt, was Euch an einem Jahrestag, Feiertag ohne Eure geliebte Person am meisten schmerzt.

🎄 bietet Hilfe an. Weihnachtsbaum schmücken, gemeinsamer Kaffee nach dem Lockdown, Skype-Termin, mit dem Weihnachtseinkauf helfen…

🎄 teilt, was Ihr am Verstorbenen am meisten vermisst oder wofür Ihr ihm*ihr dankbar seid.

🎄 teilt, dass Ihr eigentlich nicht wisst, was Ihr schreiben sollt, aber gerne diese Karte schicken und einfach sagen möchtet, dass Ihr in Gedanken bei den Trauernden seid. (Sprachlosigkeit ist auch ein Teil von Trauer).

Viele schöne Erinnerungen beim Schreiben! Verbindet Euch gedanklich mit den Trauernden und den Verstorbenen. Und schon wird ein kleines Ritual daraus, das wenige Tage später jemand anderem das Herz wärmt ❤️

Schlagworte

Du möchtest mehr Infos zu Sterben, Tod und Trauer?

error: Wir freuen uns, wenn Du unsere Inhalte verwenden möchtest. eMaile uns bitte unter tod@thefuneralists.com!